Der Kaufmann Verlag

Das sind wir. Und wir feiern unser 200-jähriges Jubiläum!

200 Jahre Kaufmann
 
Das Kaufmann-Team

Als einer der ältesten Verlage Deutschlands feiert der Kaufmann Verlag in Lahr 2016 sein 200-jähriges Bestehen. Mittlerweile seit sechster Generation im Besitz der Gründerfamilie ist der Verlag seinem Standort in Lahr immer treu geblieben.



Was wir tun:


Wir lieben Geschichten!
Darum bringen wir sie unter die Menschen: Bilderbücher und Vorlesebücher für Kinder, Familien und Erwachsene prägen das Kaufmann-Programm - aber auch Geschenkbücher, Alben für verschiedene Gelegenheiten und Bücher für den Gebrauch im Kindergarten.

Wir bleiben am Ball
Der Kaufmann Verlag führt aktuell über 400 lieferbare Titel im Programm und publiziert jedes Jahr ca. 90 Neuerscheinungen.

Wir publizieren Qualität
Bücher aus dem Kaufmann Verlag werden mit viel Sorgfalt gemacht: Werteorientierte Inhalte, kindgerechte und hochwertige Illustrationen und lebensnahe Themen zeichnen sie aus.

Weihnachten ist unsere Spezialität
Bereits seit den 60er Jahren erscheinen im Kaufmann Verlag Adventskalender zum Vorlesen und Basteln - die Produkte, über die der Verlag den meisten Menschen bekannt ist. Bis heute erscheinen jedes Jahr zahlreiche Adventskalender und Weihnachtsbücher im Verlag. Der allererste Kalender „Der Weg zur Krippe“ aus dem Jahr 1960, ist noch immer im Programm.


Woher wir kommen:


1816 gründete Ernst Kaufmann den Verlag, damals noch als Leihbücherei und Steindruckerei. Bald begann er Tauf-, Trau- und Konfirmationsscheine sowie Verteilbilder zu verlegen.

Ab 1880 eröffnete die Enkelgeneration Niederlassungen in London, New York und Chicago. Der Verlag wuchs zu einem internationalen Unternehmen.

Um 1900 wurde mit dem „Lahrer Christlichen Hauskalender“ die Kalendertradition des Verlages begründet. Er erscheint immer noch als „Losungskalender“.

Ab 1914 brachen mit dem 1. Weltkrieg, der Inflation und der Wirtschaftskrise schwere Zeiten an, die schließlich in einem Verbot durch die Nationalsozialisten wegen der christlichen Grundhaltung des Verlages gipfelten.

1946 baute die mittlerweile 5. Generation den Verlag vom Grunde her neu auf. Der Verlag wurde nun erst im eigentlichen Sinne zum Buchverlag.

1984 wurden Druckerei und Verlag firmenrechtlich getrennt und unter der Leitung jeweils eines Familienzweiges eigenständig fortgeführt.

2000 und 2001 wurde das Spektrum des Verlages um die Programme von Schauenburg und Salzer erweitert.

2016: Der Verlag hat sich zwischenzeitlich gut inmitten großer Verlagsgruppen, digitaler Umwälzungen und Konzentration im Buchhandel behauptet.

 

 

Warenkorb